Aufgaben

  1. Rechtsgrundlage
  2. Bundesrecht   Wasserverbandsgesetz vom 12. Februar 1991
    Bundesgesetzblatt I S. 405

    Landesrecht   Niedersächsisches Wassergesetz in der Fassung vom 19. Februar 2010 (Nds. GVBl. S. 64)

    Verbandssatzung   in der Fassung vom 24. Mai 1996 mit Änderungen und Ergänzungen


  3. Ausbau von Gewässern
  4. Gewässerunterhaltung
  5. Betrieb und Unterhaltung von Sielen und Schöpfwerken


Verbandsgebiet und Aufgaben

Der I. Entwässungsverband Emden ist für die Abführung des Niederschlagwassers in einem Verbandsgebiet zur Größe von rund 49.000 Hektar zuständig.
Das Verbandsgebiet umfaßt folgende Gemeinden und Städte:
- Stadt Emden,
- Stadt Norden geringfügig (nur Leybuchtpolder),
- Stadt Aurich teilweise,
- Ihlow teilweise
- Krummhörn,
- Brookmerland,
- Hinte,
- Südbrookmerland.

Wir unterhalten 958 Kilometer Verbandsgewässer II. Ordnung und 142 Kilometer Verbandsgewässer III. Ordnung. Diese Verbandsgewässer werden in der Regel einmal jährlich durch von uns beauftragte Unternehmer geräumt. Weiterhin betreiben wir das Siel- und Schöpfwerk an der Knock mit einer Förderleistung von 60.000 Liter pro Sekunde (4 Pumpen a 15.000 Liter/s) und zwei Sielläufen von je 11,5 m lichter Breite sowie das Siel- und Schöpfwerk Greetsiel mit einer Förderleistung von 13.400 Liter pro Sekunde (3 Pumpen a 4.500 Liter/s) und das Neue Siel am Schöpfwerk mit einer lichten Breite von 5,50 m und das Alte Siel im Ortskern von Greetsiel mit einer lichten Breite von 4,85 m. Darüber hinaus betreiben wir 22 Unterschöpfwerke, die rund 12.000 Hektar des Verbandsgebietes (in der Regel Flächen unter Normal Null) zusätzlich entwässern. Ohne Unterhaltung des Verbandsgewässersystems und den Betrieb der Siele und Schöpfwerke würde es im nordwestlichsten ostfriesischen Niederungsgebiet zu großflächigen Überschwemmungen kommen. Seit 1947 haben wir das Gewässersystem stetig ausgebaut. Die Neuordnung der Hauptvorflut im Südgebiet des Verbandsgebietes mit einer Gewässerlänge von 43 Kilometer und Ausrichtung eines Einzugsgebietes von 35.000 Hektar auf das Siel- und Schöpfwerk Knock wurde 2002 als vorläufig letzte große Baumaßnahme abgeschlossen.


I. Entwässerungsverband Emden
Jannes-Ohling-Str. 23
26736 Krummhörn

Tel. 04923 / 9115 - 0
Fax. 04923 / 9115 - 24

E-Mail